skip to content

Seit über 30 Jahren in Mannheim Anwaltskanzlei Emrich

Aktuelle Nachrichten

Bemessung des Verfahrenswertes in Scheidungssachen


Bei der Bestimmung des Verfahrenswertes für ein Scheidungsverfahren ist von dem 3-fachen zusamengerechneten Nettoeinkommen der Eheleute auszugehen, wobei für jedes minderjährige Kind monatlich ein Betrag von € 250,00 in Abzug zu bringen ist. Manche Gerichte rechnen dabei das staatliche Kindergeld allerdings dagegen. Weiterhin sind die Vermögensverhältnisse der Eheleute zu berücksichtigen. Von dem zusammengerechneten Vermögen der Eheleute setzt die Rechtsprechung aus Praktikablitätsgesichtspunkten einen Vomhundertsatz des um die Verbindlichkeiten bereinigten Vermögens der Ehegatten nach Abzug von Freibeträgen für die Ehegatten und die gemeinsamen minderjährigen Kinder an, derzeit 5% aus dem bereinigten Vermögen......

 

 

weiter lesen




<- ANFAHRT

 Technische Realisierung und  Fotografie: iQ-Medien.de

 Impressum

News >> Mediation in Erbsachen

Mediation in Erbsachen

Gerade in Ursprungsfamilien, in denen Gesetze aus den Kindheitstagen der beteiligten Personen  herrschen, gibt es oftmals Konflikte, die - wenn sie nicht angesprochen werden, weil "man das innerhalb der Familie nicht tut" - im Verborgenen wachsen und manchmal dann explodieren, wenn Vater oder Mutter, Großvater oder Großmutter verstorben sind und der Nachlass zur Verteilung ansteht. Wenn dann in solchen Situationen noch "familienfremde" Personen wie Ehegatten oder Lebenspartner hinzutreten, die im System eine wichtige Rolle spielen, können aus einer scheinbar intakten Familie manchmal ganz schnell verfeindete Lager entstehen, die sich unversöhnbar gegenüber stehen und denen oftmals kein anderer Weg mehr bleibt, als den gerichtlichen Weg zu gehen. Um solchen Entwicklungen vorzubeugen,..... 

Weiterlesen