skip to content

Seit über 30 Jahren in Mannheim Anwaltskanzlei Emrich

Aktuelle Nachrichten

Bemessung des Verfahrenswertes in Scheidungssachen


Bei der Bestimmung des Verfahrenswertes für ein Scheidungsverfahren ist von dem 3-fachen zusamengerechneten Nettoeinkommen der Eheleute auszugehen, wobei für jedes minderjährige Kind monatlich ein Betrag von € 250,00 in Abzug zu bringen ist. Manche Gerichte rechnen dabei das staatliche Kindergeld allerdings dagegen. Weiterhin sind die Vermögensverhältnisse der Eheleute zu berücksichtigen. Von dem zusammengerechneten Vermögen der Eheleute setzt die Rechtsprechung aus Praktikablitätsgesichtspunkten einen Vomhundertsatz des um die Verbindlichkeiten bereinigten Vermögens der Ehegatten nach Abzug von Freibeträgen für die Ehegatten und die gemeinsamen minderjährigen Kinder an, derzeit 5% aus dem bereinigten Vermögen......

 

 

weiter lesen




<- ANFAHRT

 Technische Realisierung und  Fotografie: iQ-Medien.de

 Impressum

News >> Türkisches Eherecht

Das seit dem 01.01.2002 gültige türkische Eherecht

Das neue türkische Zivilgesetzbuch ist am 01.01.2002 in Kraft getreten. Die Eheschließung richtet sich nach den Artikeln 118 - 160 türk. ZGB, das Recht der Ehescheidung nach Art. 161 - 184 ZGB, die Ehewirkungen folgen aus Art. 185 - 201ZGB  und der Güterstand nach Art. 202 - 281 ZGB.

 Der gesetzliche Güterstand war im alten türkischen Zivilgesetzbuch von 1926 die Gütertrennung.Diese wurde nun in die Errungenschaftsbeteiligung geändert. Sofern die Eheleute innerhalb einer Jahresfrist, nachdem das Gesetz in Kraft getreten ist, keinen anderen Güterstand gewählt haben, so tritt ab dem 01.01.2002 der gesetzliche Güterstand der Errungenschaftsbeteiligung ein. Dabei ist zu berücksichtigen:....

Weiterlesen