skip to content

Seit über 30 Jahren in Mannheim Anwaltskanzlei Emrich

Aktuelle Nachrichten

Bemessung des Verfahrenswertes bei Vermögen


Bei der Bestimmung des Verfahrenswertes unter Berücksichtigung der Vermögensverhältnisse der Ehegatten gemäß § 43 Abs. 1 FamGKG sind vom gemeinsamen Nettovermögen der Ehegatten weiterhin Freibeträge von € 15.000,00 je Ehegatten und € 7.500,00 je Kind abzusetzen ( vgl. OLG Karlsruhe, Beschluss vom 16.09.2013 - 5 WF 66/13



<- ANFAHRT

 Technische Realisierung und  Fotografie: iQ-Medien.de

 Impressum

Gutachter für Erstellung von Verkehrswertgutachten

Veröffentlicht von Rechtsanwalt Emrich

News >> Zugewinn / Vermögensauseinandersetzung
Honorartabelle Bauer Stand 2017, jeweils brutto (ohne Gewähr) bis € 125.000,00 - Gebühr € 1.550,00; bis €150.000 - € 1.600,00; bis € 200.000,00 - € 1.700,00, bis € 250.000,00 - 1.800,00; bis 300.000,00 - 1.900,00; bis 350.000,00 - 2.000,00; bis € 400.000,00 - € 2.100,00; bis € 450.000,00 - € 2.200,00; bis € 500.000,00 - € 2.300,00; bis 750.000,00 - € 2.650,00; bis 1.000.000,00 - € 3.000,00; bis 1.500.000,00 € 3.500,00; bis € 1.750.000,00 - € 3.800,00; bis 2.000.000,00 - € 4.000,00; bis € 3.000.000,00 - 5.000,00; bis 4.000.000,00 - 5.800,00; von 5.000.000,00 - 10.000,000,00 - 0,1% des Verkehrswertes. Zurück