skip to content

Seit über 30 Jahren in Mannheim Anwaltskanzlei Emrich

Aktuelle Nachrichten

Gebühren im selbständigen Beweisverfahren


Der BGH hat entschieden, dass die im selbständigen Beweisverfahren gezahlten Gerichtskosten, insbesondere die Sachverständigenkosten, im Hauptsacheprozess als Gerichtskosten anzusehen sind. ( NJW 03,1322; OLG München AGS 05,81). diese sind nach § 91 ZPO erstattungsfähig. Voraussetzungen dafür sind: -persönliche Identität: Die Beteiligten des selbständigen Beweisverfahrens müssen auch die Parteien des Hauptsacheverfahrens sein. -Identität des Streitgegenstandes: das selbständige Beweisverfahren muss zudem in unmittelbarem Bezug zur Hauptsache stehen ( Zöller/Hergot



<- ANFAHRT

 Technische Realisierung und  Fotografie: iQ-Medien.de

 Impressum

Ihr Fachanwalt für Familienrecht in Mannheim
 

 

Im Familienrecht beraten wir Sie bei der Gestaltung von Eheverträgen und bei Fragen zur nichtehelichen Gemeinschaft.

Zudem beraten wir Sie bei allen Fragen zum Lebenspartnerschaftsgesetz.

Wir stehen Ihnen im Falle der ehelichen Trennung und Scheidung und zur Klärung von familienrechtlichen Angelegenheiten juristisch und beratend zur Seite.


 

 

-Zu unseren Tätigkeitsbereichen im Familienrecht zählen beispielsweise:
-Prüfung und Gestaltung von Eheverträgen
-Trennungsunterhalt
-Ehescheidung und Scheidungsfolgen
-Berechnung und Durchsetzung bzw. Abwehr von Kindes-
-und Ehegattenunterhaltsansprüchen
-Versorgungsausgleich
-Vermögensauseinandersetzung
-Zugewinnausgleich
-Regelung über das elterliche Sorgerecht
-Beratung der nichtehelichen Lebensgemeinschaft
-Lebenspartnerschaftsgesetz

Ihr Ansprechpartner für Familienrecht in Mannheim:


Rechtsanwalt Emrich

-Fachanwalt für Familienrecht Mannheim-


Kontaktformular zur Erstberatung

Eine Erstberatung kostet zwischen EUR 100.- bis 190.- zzgl. ges. Mwst. je nach Dauer der Beratung.
Erfahrungsgemäß wird für eine Erstberatung im Familienrecht ein Zeitaufwand von 45 - 90 Minuten benötigt
 

NEWS zum Thema Familienrecht

 

-Besteht eine Pflicht der Ehefrau zur ungefragten Offenlegung eines Seitensprungs?

 

- Unter welchen Voraussetzungen gibt es eine Verlängerung des Betreuungsunterhaltes über das dritte Lebensjahr eines Kindes hinaus in der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes?

 

- Wann gibt es einen Ausbildungsunterhalt nach Beendigung der Kindesbetreuung?

 

- Die latente Einkommenssteuer im Zugewinnausgleich

 

- Leibliche Abstammung eines Kindes als Geschäftsgrundlage für Zuwendungen unter Ehegatten.

 

Wollen Sie mehr über diese Themen wissen, rufen Sie an, um einen Beratungstermin zu vereinbaren.

Weitere ausführliche News zum Thema Familienrecht
finden Sie in folgenden Kategorien im Newsbereich:

 

Trennung und Trennungsfolgen

Kindesunterhalt
 

Ehegattentrennungsunterhalt
 
Ehescheidung und Folgesachen
 
Nachehelicher Ehegattenunterhalt
 
Zugewinn / Vermögensauseinandersetzung
 
Ehewohnung
 

Haushasltsgegenstände (früher Hausrat)
 
elterliches Sorgerecht
 
väterliches oder mütterliches Umgangsrecht
 
Versorgungsausgleich
 
Prozessrecht
 
Kosten
 
Steuern in Familiensachen
 

Italienisches Eherecht
 

Türkisches Eherecht
 

Elternunterhalt

Eheverträge